Studie zeigt: Twitter spielt als Traffic-Quelle bei eCommerce-Seiten im Gegensatz zu Medienseiten eine geringe Rolle

, 0

Das ist hauptsächlich auf die derzeitige Nutzung von Twitter zurückzuführen. RWW führt dazu aus:

At first glance, these numbers for Twitter look a bit low, but after looking at how people use Twitter, these numbers do make a lot of sense. According to another recent study from the Conference Board, the top reasons for people to tweet are „connect with friends (42%), update their status (29%) and look for news (26%).“ The study also found that two out of three Twitter users use the service to interact with friends.

Aber gerade die Generierung von Traffic für eCommerce-Seiten wird zukünftig der für Twitter entscheidende Nutzen (und das ggf. erhoffte Geschäftsmodell) werden, wenn über die jetzigen von Benutzern erzeugten und abgerufenen Real-Time-News-Möglichkeiten auch vermehrt Real-Time-Recommendations über Artikel, Produkte, Dienstleistungen etc. bei Twitter Einzug finden.

No Comments Yet.

Kommentar verfassen