Neues Social Network – ilandciti – alles zusammengeschüttelt und gerührt

Das neue Social Network ilandciti will eine Mischung zwischen Facebook, Qype, Twitter, Webnews und persönlichen Blogs werden. Viel vor, mal sehen ob es funktioniert und was die Nutzerzahlen so in einem Jahr sagen.

Als USP wird die totale Kontrolle über die Privatssphäre angegeben. Das ist ja schonmal nicht schlecht.

Alle weiteren Funktionen ähneln bereits bekannten Plattformen; Landkaufen wie in Second-Life (aber gegen Bekanntgabe der eigenen Adresse; merkwürdig); Blogeinträge; Kontakte knüpfen; Fotos, Termine, Videos austauschen. Und dann noch froggen, was eigentlich HotThreads sind, die es schon seit Ende der 90er Jahre in üblicher Forums-Software gab.

Immerhin geht das Startup mit einem Erlösmodell in seinem Business Model an den Start. Weiteres Land kostet bares und auch Zusatzfunktionen sind zu bezahlen. Mal sehen, inwieweit damit eine Marktdurchdringung erreicht werden kann.