Like a pro

No tags 0

Weltklasse-Reaktion aus der man eines lernen kann:

Our greatest glory is not in never falling but in rising every time we fall.

Hamburger Allee im Frühling

, , 0

Ich hab ja eine Leidenschaft für die Allee, in der ich wohne: Hamburger Allee in Frankfurt. Jede Jahreszeit hat insbesondere in dieser Allee etwas für sich, dass ich ab und an mal festhalte (wenn ich dran denke). Diesmal der Beginn des Frühling vor einigen Wochen.

 

„You need to position yourself and wait for the wave“

, , 0

Gerade bei Exciting Commerce eine feine Quote gefunden, die eine Session auf Amazon’s re: Invent Rechenzentrums-Konferenz mit dem Boss Jeff Bezos und CTO Werner Vogel unter die Lupe genommen haben – „Lernen von Jeff Bezos„:

„Never chase that hot thing. That’s like trying to catch the wave. And you’ll never catch it. You need to position yourself and wait for the wave. The way you do that: You pick something you’re passionate about. Make sure it is something you’re passionate about. Missionaries build better products. I would take a missionary over a mercenary any day. Mercenaries wanna flip the company and get rich, missionaries want to build a great product or service. One of those great paradoxes: it’s usually the missionaries who are going to make more money anyway.“

Wo sind eigentlich die schönen Noppen geblieben?

0

Oder auch, was macht Sinclair?

Diese Frage trieb mich gerade um, als kurze Momente vorher folgendes Bild durch den anscheinend sehr alten Kopf geschossen ist. Diese inflationäre Mehrfachbelegung einzelner Tasten war einfach phänomenal.
Die Mutter der Gumminoppen-Computer
Aber zurück zur Frage. Was ist aus den Jungs geworden, die diese unfassbaren Gummi-Bobbel-Tastaturen herausgebracht haben.

Laut Wikipedia hat der gute alte Sir Clive Sinclair, also nur ein Junge, die Computersparte und damit auch die folgenden hervorragenden Spectrum Computer doch tatsächlich 1986 an Amstrad verkauft. Die waren ja auch in den 80ern für zukunftsweisende Computerprodukte bekannt.


Sinclair Research ist seitdem immer noch aktiv, allerdings im Bereich der ein wenig merkwürdig anmutenden Fortbewegungsmittel, sowohl zu Land wie auch zu Wasser.

Absoluter vorreiter war damals ja der ZX Spectrum , der den ZX81 insbesondere auch farblich einfach übertraf. Was wurden damals Zeilen in dieses Teil eingehackt. Gell, Tom. 

Bild: Bill Bertram

Anonymous – We Are Legion – The Story of the Hacktivists

0

Ein kurzweiliges Video von ca. 90 Minuten, das ein wenig Einblick über die zeitliche Entwicklung der Anonymous-Bewegung bietet.

UPDATE: vimeo Video wurde laut Angaben am 01.12.2012 gelöscht. Schade, es gibt offiziell wohl nur noch den Trailer. Das ganze Video ist nur noch per DVD, itunes oder den einschlägigen Örtlichkeiten zu sehen. Mehr zum Film hier: http://wearelegionthedocumentary.com/

Zumindest einen Trailer hier:

(Moderne) Menschen- und Unternehmensführung

No tags 0
As our business grows, it becomes increasingly necessary to delegate responsibility and to encourage men and women to exercise their initiative. This requires considerable tolerance. Those men and women, to whom we delegate authority and responsibility, if they are good people, are going to want to do their jobs in their own way. Mistakes will be made. But if a person is essentially right, the mistakes he or she makes are not as serious in the long run as the mistakes management will make if it undertakes to tell those in authority exactly how they must do their jobs. Management that is destructively critical when mistakes are made kills initiative. And it’s essential that we have many people with initiative if we are to continue to grow.

Quelle: http://www.answers.com/topic/william-l-mcknight

Und das im Jahr 1948 von Herr McKnight, dem damaligen Boss von 3M.

Bloggen mit Blogsy

0

Zufällig sah ich den Tipp, dass man mit Blogsy wohl passabel auf dem iPad bloggen kann. Also dann, gesagt getan, es wird mit Blogsy gebloggt. Bisher passt’s. Das mit den Bildern ist nett gelöst, könnte aber was Ausrichtung angeht noch besser sein.

Die Ambindung an Picasa ist nett, auch die sonstige Integration könnte dafür sorgen, dass ich den Blog wieder mehr zu mülle.

Blogsy: http://blogsyapp.com/

Fast 2 Monate später – Zwischenziel erreicht

0

Da war sie. Die Zahl. Die langerwartete Zahl. Eine konkrete Vorstellung von dem momentan geschweige denn der konkreten Zahl hatte ich nicht. Aber dann war sie da. Die zweistellige Zahl, die ich schon seit einem halben Jahrzehnt nicht mehr gesehen hatte.

 

Weiter geht’s. Noch 9,7 bis zum Sommer. Bleibt spannend. Und eine Herausforderungen, in Anbetracht dieser wunderbaren Wetterverhältnisse, die einem den Biergenuss nahezu aufzwingen.